Menü
  
Slider Shadow

Herzlich Willkommen!


Grußwort der Bürgermeisterin der Stadt Straubing

Zum Glück gibt es in unserer Stadt Straubing und in der Region zahlreiche Angebote und Anlaufstellen für Frauen jeden Alters, die sich in einer akuten Notlage befinden und möglichst schnelle Hilfe benötigen oder für die sich Fragen in bestimmten Lebenssituationen ergeben.

 

Jedoch ist es nicht immer leicht, auf schnelle und unkomplizierte Weise die richtige Anlaufstelle oder den richtigen Ansprechpartner zu finden.

 

Umso mehr begrüße ich die Initiative der Frauenhilfe Straubing, die es sich zur Aufgabe macht, die vorhandenen Angebote, Infos und Ansprechpartner zu bündeln und auf ihrer Homepage anschaulich und für jede Frau zugänglich zu veröffentlichen.

 

Ich danke den Verantwortlichen sehr herzlich für diese hervorragende Initiative, die einen weiteren Schritt zur gesellschaftlichen Stärkung der Frauen darstellt. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel Energie und Tatkraft, aber auch Freude bei Ihrer segensreichen Aufgabe und stets genügend engagierte Mitglieder!

Maria Stelzl
Bürgermeisterin

Von Frauen für Frauen!

 

Hedi Werner über Ihren Kampf für die Frauenrechte.

Wie Sie Ihr Leben gestalten, welche Möglichkeiten Sie ergreifen können und wie viel Geld Sie für sich und Ihre Kinder zur Verfügung haben, d.h. sich eigenständig finanziell absichern können, hängt stark davon ab, ob Sie ein Mann oder eine Frau sind!

 

In Artikel 3 Abs. 2 des Grundgesetzes heißt es: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt."
Ist das in Deutschland nicht schon so? Leider nein!

 

Hier ein paar Fakten:
- 25 Prozent der Frauen im Alter von 16 bis 85 Jahren erleiden in einer Beziehung Gewalt
- Frauen verdienen im Schnitt 18,7 % weniger als Männer bei gleicher Position und gleicher Qualifikation
- Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird nach wie vor als reines Frauenthema diskutiert
- Frauen müssen nach der Scheidung nach dem 3. Lebensjahr des Kindes mit Unterhaltskürzungen rechnen

 

Gleichberechtigung heißt nicht nur gleiches Recht, sondern gleiche Chancen, dieses Recht auch leben zu können. Es ist eine öffentliche Aufgabe, Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen herbeizuführen.